Exkursion zu Thomann

Am 13.11.2014 durften die Klassen W 11 b und W 11 d im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung das Musikhaus Thomann in Treppendorf besichtigen. Die Betriebsführung bei Thomann begann gegen 09:00 Uhr morgens im hauseigenen Theatersaal, indem den Schülern zu Beginn das Imagevideo der Firma gezeigt wurde. Dieses informierte einerseits über die Anzahl der derzeitigen Mitarbeiter (derzeit 1.120 Beschäftigte), die über 6.000.000 Kunden bedienen, und andererseits über die 25.000 Musikinstrumente und elektronische Hilfsmittel, die das Unternehmen derzeitig verkauft. Man erfuhr außerdem noch, dass täglich rund 8.000 Bestellungen eingehen. Danach begann die eigentliche Führung im neuen Lagergebäude mit 10.000 Containerplätzen auf 7.700m² verteilt, welches auf einem komplexen, vollautomatischen System basiert. Das ist durch die moderne Roboteranlage möglich. Außerdem wurde ein neues Logistik Center mit 4.800m² gebaut, welches eine Kapazität von 5.400 Paketen pro Schicht ermöglicht. Die Besichtigung ging im Servicecenter weiter. Dort wurden den Schülern die verschiedensten Werkstätten gezeigt, in denen sich die Mitarbeiter um defekte Musikinstrumente wie z.B Gitarren und Blasinstrumente oder elektrisches Bühnenzubehör wie beispielsweise Lichtmodule, Rauchmaschinen, Verstärker oder Lautsprecher kümmerten. Zuletzt besuchten die Klassen das Verkaufsgebäude, bei dem es sich um das alte Familiengebäude handelt. In diesem wurde 1954 das Familienunternehmen gegründet. Dieses wurde ausgebaut und besitzt nun eine Verkaufsfläche von ca. 5000m², auf der die Ware ausgestellt ist und auch zum Testen zur Verfügung steht.