Fahrt der deutschen Schüler nach Posen im April 2016

Donnerstag, 14. April 2016: Treffpunkt Bamberger Bahnhof 09:15 Uhr Unsere Gruppe war fast vollständig, wir warteten lediglich noch auf Herrn Damm. Aber nach seiner Ankunft liefen wir zum Zug um die lange Reise nach Posen anzutreten. Nach einer lustigen, aber auch zugleich anstrengenden Zugfahrt wurden wir freundlich am Hauptbahnhof von den polnischen Gastfamilien in Empfang genommen und später zu unseren jeweiligen Austauschschülern nach Hause gebracht. Der Tag war an dieser Stelle fast schon zu Ende.

Freitag, 15. April 2016: Am nächsten Tag starteten wir im V Liceum. Nach einer kurzen Einführung und einem leckeren, gemeinsamen Frühstück wurde uns die Schule vorgestellt. Anschließend fand ein Stadtspiel statt, wodurch wir zugleich auch die wunderschöne Innenstadt Posens kennenlernen durften. Nach einer Rundführung im Kulturzentrum Schloss gingen wir gemeinsam essen.

Samstag, 16. April 2016: Wir begannen den Tag vor dem Posener Dom, nach dessen Besichtigung ging es weiter in das „National Museum“ und später in das „Bamberger Museum“. Anschließend ging es zu Virtual Quest. Dort konnte man frei wählen, in welche Welt man sich mit Hilfe der VR-Brille begeben wollte. Nach dieser anstrengenden Tour gingen wir erneut zusammen essen und ließen den Abend bei einem der Austauschschüler ausklingen.

Sonntag, 17. April 2016: Nach einem individuellen Sonntagmorgen in den jeweiligen Gastfamilien trafen wir uns am wunderschönen Maltasee. Dort hatten wir unseren Spaß auf der Sommerrodelbahn und anschließend gingen alle, dank der vielen Mädels, in eines der nächstgelegenen Einkaufszentren shoppen.

Montag, 18. April 2016: 06:30 Uhr Treffpunkt Posener Bahnhof, die Fahrt nach Breslau beginnt. Nach dreieinhalb Stunden Fahrt kamen wir endlich an und mussten uns zügig zum Stadtführer begeben. Über den Tag konnten wir uns die bildhübsche Stadt anschauen und viel über diese lernen. Später sind wir zum Breslauer Zoo gegangen, wo wir eine wunderschöne Tierwelt erblicken konnten. Danach ging es auch gleich wieder nach Posen zurück und der Tag fand ein Ende.

Dienstag, 19. April 2016: Der vorletzte Tag in Posen begann erneut in der Schule. Dort gestalteten wir gemeinsam mit einer Schulklasse Plakate über die deutsche und polnische Esskultur, Hobbys, Feiertage und andere Themen. Anschließend brachen wir in die Stadt auf, um dort in einem Museum Sankt-Martins-Hörnchen zu backen. Nach der Backstunde folgte eine letzte Shoppingtour und abends ließen wir den letzten gemeinsamen Abend im Freien ausklingen. Dort hatten wir ein Lagerfeuer, genug Essen und Trinken und eine überragende Gesellschaft.

Mittwoch, 20. April 2016, 10:15 Uhr am Posener Hauptbahnhof Gemeinsam versammelten wir uns und verabschiedeten uns von den polnischen Gastfamilien und unseren Austauschschülern. Nach einigen Tränen fuhr der Zug los und wir winkten ein letztes Mal aus dem Zug. Um 20:30 Uhr kamen wir dann endlich in Bamberg an und somit war die erste Austauschwoche beendet. Aber es gibt ja ein Wiedersehen im September!

Vanessa Bergmann, Mia-Marie Dütsch, Julia Förtsch, Jana Hettwer, Linda Martin, Helena Mattigk, Dawid Osowski und Leonie Stiefler, alle iW11a