„Flüchtlinge klauen Supermarkt in Hallstadt leer!“

Dies ist nur eine der vielen sogenannten Pseudonachrichten („…

Es ist so einfach, der Slogan für die Ersatzteilwelt.

Es ist so einfach, komm und werde ein Teil von uns - es wird alles gut werden.

Die Berufliche Oberschule Bamberg wünscht allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und den Angestellten der Verwaltung…

Gerade sind wir in der Halbzeit des ersten Praktikums im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung voller neuer Erfahrungen angekommen, schon eröffnet…

Auch im zweiten Jahr seines Bestehens besuchte das PolenMobil die Berufliche Oberschule Bamberg. Carolina und Magda brachten den interessierten…

Theaterprojekt: Familie - Zug - Teufel

Buch? Wir haben ein Deutschbuch? Steht da was drin? Also, was Interessantes?

Diese Fragen, die wir zunächst mit nein beantworteten, waren der Ausgangspunkt für unser Projekt. Wir haben uns einfach auf die Suche begeben und … sind fündig geworden!

Aus unserem Schulbuch haben wir die spannendsten, lustigsten oder skurrilsten Texte genommen und wild drauf los gesponnen. Was stellen wir uns vor unter der Überschrift? Welche Figuren finden wir besonders interessant? Welche Dialoge müssen unbedingt präsentiert werden?

Andreas Ulich liest aus E.T.A.-Hoffmanns Erzählungen

Im Rahmen des Kultur.Klasse-Projekts der Klasse S11b hatte die Berufliche Oberschule den Schauspieler Andreas Ulich zu Gast, der anhand einer Auswahl aus E.T.A.-Hoffmanns Erzählungen und Briefen dessen „Lehr- und Marterjahre“ in Bamberg - wie Hoffmann sie nannte – näher beleuchtete.

Fast fünf Jahre hat E.T.A.-Hoffmann in Bamberg gelebt und gearbeitet. Diese Zeit hat sich, so verhasst sie ihm war, außergewöhnlich deutlich in seinem Werk niedergeschlagen. Die Stadt Bamberg und seine Bewohner haben immer wieder Einzug gehalten in seine literarischen Texte.

Tag der offenen Tür an der Beruflichen Oberschule Bamberg

Regen Zuspruch fand der Tag der offnen Tür in der Beruflichen Oberschule Bamberg. Zahlreiche Interessierte, aber vor allem zukünftige Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern konnten die verschiedenen Möglichkeiten kennen lernen, die die Fachoberschule als auch die Berufsoberschule bieten. So präsentierten sich die Werkstätten der Ausbildungsrichtung Technik und gaben Einblick in die vielfältigen fachpraktischen Bereiche des Ausbildungszweigs. Die Theatergruppe der Schule führte ein selbstinszeniertes kurzweiliges Theaterstück vor.

Pflegekurs in der fachpraktischen Ausbildung

Vom 07. bis 17. Januar 2014 absolvierten die Schülerinnen und Schüler der Klasse S11a die Ausbildung zur Pflegehilfskraft. Der theoretische Teil mit anschließender Prüfung wurde von der Johanniter Unfallhilfe durchgeführt.

Polen entdecken mit Dr. Matthias Kneip am 20.01.2014

Am 20. Januar 2014 besuchte Dr. Matthias Kneip unsere Schule, um bei den Schülern in einer Lesung "Polen entdecken" Interesse am Land unserer Partnerschule, dem V Liceum in Posen, zu wecken. Dies ist Dr. Kneip mit seiner launigen Mischung aus Vortrag, Lesung und Kabarett auch exzellent gelungen.

Mit Kerzen gegen die staatliche Überwachung

Datensammeln war noch nie so leicht wie heute, aber zur Machtsicherung betrieb schon früher mancher Staat enormen Aufwand. Dies erfuhren die insgesamt 80 Schüler und fünf Lehrkräfte der Klassen W12a, W12c, W12dL und T12cL auf ihrer Tagesfahrt nach Leipzig am 16.12.2013. Im Stasi-Museum, dem Ort der ehemaligen Stasi-Zentrale, erfuhren wir Details zu den perfiden Methoden der staatlichen Überwachung. Die Parallelen zur aktuellen Datensammlung in westlichen Staaten stimmten nachdenklich.

Weihnachtsferien

Die Berufliche Oberschule Bamberg wünscht allen Schülern, Eltern, Lehrkräften und dem Verwaltungs- und Hauspersonal ein besinnliches Weihnachtsfest und ein schönes neues Jahr.

Die Schule bleibt über die Weihnachtsferien vom 23.12.2013 bis einschließlich 6.1.2014 geschlossen.

Musikhörstunde mit REKKENZE BRASS

Am 10.12.2013 freute sich die Berufliche Oberschule Bamberg über einen Besuch des Blechblasquintetts REKKENZE BRASS. Das weit gereiste Ensemble, das vor mehr als zwanzig Jahren aus den Hofer Symphonikern ausgegründet wurde, spielte Interpretationen moderner und klassischer Musik und konnte damit Schüler wie Lehrer sofort begeistern. Die Offenheit, mit der die Musiker agierten, konnte das Publikum überzeugen und auch die mangelnde Kontaktscheue sorgte für Momente der direkten Berührung zwischen den Schülern und der Musik der Blechbläser.

Betriebserkundung bei der Mediengruppe Oberfranken

Am 23. Oktober 2013 durfte die Kultur.Klasse W11a im Rahmen der Fachpraktischen Ausbildung die Mediengruppe Oberfranken in der Gutenbergstraße besuchen. Die Schüler konnten zusehen, wie eine Tageszeitung entsteht und bekamen einen kleinen Einblick in die Tätigkeiten eines Journalisten. In einem mehrstöckigen Gebäude, in dem täglich bis zu 120.000 Auflagen der sechs unterschiedlichen Ausgaben des „Fränkischen Tags“ (z. B. für Bamberg, Forchheim, Coburg usw.) hergestellt werden, befindet sich der Druck der Mediengruppe Oberfranken.

12. und 13. Klassen erleben „König Lear“ von Shakespeare im E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg

Kurz vor Ferienbeginn hatten die 12. und 13. Klassen die Gelegenheit eine der rätselhaftesten und faszinierendsten Tragödien Shakespeares anzuschauen: „König Lear“. Das Stück begann mit der Abdankungsszene Lears, der seine Macht und Krone an seine Töchter übertragen möchte. Allerdings unterwirft er dabei seine Töchter einem Liebeswettstreit: Wer seinen Vater am meisten liebe, bekomme den größten Anteil am Erbe. Während sich die beiden älteren Töchter in ihren Liebesbeteuerungen zu übertreffen versuchen, lehnt die jüngste – und eigentlich die liebste – Tochter das heuchlerische Ritual ab.

Seiten

Subscribe to Berufliche Oberschule Bamberg RSS